Ferrari F40 LM Michelotto (1:18, GT Spirit)

  • Ferrari F40 LM Michelotto (Ab 1989)
  • GT Spirit
  • 1:18
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Resin / Harz
  • Rot
  • Online Händler (Fast Modelcars)
  • Neu und original verpackt
  • OVP/Karton ist vorhanden
  • Das Modell ist unverkäuflich
 
Modellauto Ferrari F40 LM Michelotto von GT Spirit 1:18 2

Das Modell ist aus Resin, also keine Openings, in 18, aus dem Hause GT-SPIRIT

DAS ORIGINAL.....

Der Ferrari F40 LM ist ein Rennstreckenrennwagen, eine Version des F40, die Michelotto für den Rundstreckenwettbewerb umgebaut hat. Paradoxerweise wurde der F40 als Rennwagen konzipiert, der für die Straße und die breite Öffentlichkeit geeignet ist (beschränkt auf ein paar glückliche, wohlhabende Enthusiasten und ausgezeichnete Fahrer). Daher war es logisch, eine noch exklusivere Version zu schaffen, die ganz dem Wettbewerb auf höchstem Niveau gewidmet ist.

Der Name LM weist direkt auf das Ziel des Rennwagens hin: Langstreckenwettbewerbe wie die Le Mans Series.
Der von Michelotto entwickelte F40 LM erhält ein größeres IHI-Doppelturbolader-/Ladeluftkühlersystem mit spezieller Weber-Marelli-Einspritzung. Durch diese Modifikationen steigt die Leistung auf 700 PS.
Auch das Gewicht reduziert sich auf 1.050 kg, was eine sehr hohe Leistung ermöglicht. Dieser F40 profitiert außerdem von einem verstärkten Fahrwerk, einem Wettbewerbsgetriebe, verbesserten Bremsen und einer stark modifizierten Karosserie.

Angetrieben wird der Ferrari F40 von einem Motor in der hinteren Mittellängsposition. Es handelt sich um einen V8-Motor mit 2936 cm³ Hubraum, zwei ACT pro Zylinderbank, zwei IHI-Turboladern/Ladeluftkühlern und einer Weber-Marelli-Einspritzung. Er leistet 700 PS. Es ist mit einem sequenziellen Fünfgang-Wettbewerbsgetriebe gekoppelt.
Die Aufhängungen sind unabhängig durch Doppelquerlenker, Schraubenfedern, Stoßdämpfer und Stabilisatoren.
Es verfügt über innenbelüftete Scheibenbremsen an allen vier Rädern.
Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 367 km/h.

Die Steifigkeit des Fahrgestells wird erhöht, neue Elemente aus Verbundwerkstoffen sorgen für eine um 65 % höhere Steifigkeit im Vergleich zum ebenfalls von Michelotto gebauten 288 GTO Evoluzione. Das Bremssystem ähnelt dem von Mercedes in der Gruppe C verwendeten. Es sind belüftete Brembo-Scheiben mit 355 mm Durchmesser und 4-Kolben-Bremssätteln verbaut. Die Reifen sind auf O.Z. montiert. Monoblöcke von 12×17 Zoll vorne und 14,5×17 Zoll hinten. Bei der zivilen Version ist das Bugfahrwerk 12×17 und 13×17 Zoll groß. Die Anpassung breiter Räder erfolgt durch Reduzierung der Spurweite.

Ein LM wurde verkauft für 4.842.500 € (RM Sotheby's, Paris, Februar 2019)




Autor: viper64
Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

226 Besucher seit 16.01.2024
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.