Terrestrische Werften USS Prometeus (1:?, Eaglemoss)

  • Terrestrische Werften USS Prometeus (Ab 2374)
  • Eaglemoss
  • 1:?
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Gemischt
  • Grau
  • Keine Angaben
  • Keine Angaben
  • Das Modell ist unverkäuflich
 
Modell Terrestrische Werften USS Prometeus von Eaglemoss 1:? 2

USS Prometheus

Klasse: Prometheus
Konstruktion: Flottenwerft Beta Antares
Stapellauf: 2374
Länge: 126 Meter
Decks: 15
Höchstgeschw.: Warp 9,99
Bewaffnung: XII-Phaserbänke, Photonen-und Quantentorpedos
Besonderheit: Multi-Vektor-Angriffsmodus

Die USS Prometheus war der Prototyp eines Sternenflottenkriegsschiffs, der im Jahre 2374 auf der Beta-Antares-Flottenwerft fertiggestellt wurde. Die Prometheus war vorrangig für taktische Aufgaben im tiefen Raum gedacht und daher größer und durchschlagskräftiger als die Defiant-Klasse. Ihre 4 Warpgondeln ermöglichten ihr eine konstante Reisegeschwindigkeit von Warp 9,99 und machten sie damit zum Rekordhalter nach der Intrepid-Klasse mit einer Warp-Geschw. von 9,975.

Bei iher Indienststellung unterlag die Prometheus einer so hohen Geheimhaltungsstufe, dass es nur 4 Personen erlaubt war, die Systeme der Brücke zu bedienen. Selbst auf die anderen Bordsysteme- wie die Kommunikation-erhielten nur Besatzungsmitglieder Zugriff, die eine Sicherheitseinstufung der Ebene 4 oder höher hatten. Der Grund für diese Maßnahme waren die zahlreichen, hochenwickelten Technologien, welche auf der Prometheus eingesetzt wurden, darunter regenerative und metaphasische Schutzschilde, die durch einen Polaronmodulator verstärkt wurden, eine Ablativpanzerung sowie mehrere Phaserbänke des Typ XII nebst Photonen- und Quantentorpedos.

Die beeindruckenste Entwicklung war jedoch der neuartige Angriffsmodus des Schiffes.
Die Prometheus ließ sich dank des Einsatzes modernster Automatisierungssysteme in 3 eigenständige Raumschiffe teilen. Alle 3 Schiffe waren warpfähig und in der Lage unabhängig voneinander Manöver und Angriffe ausführen. So konnte die Prometheus einen Gegner gleichzeitig aus drei verschiedenen Richtungen attakieren.

Eine Taktik, die den Namen Multi-Vektor-Angriff erhielt.

Standardmäßig wurden die 3 Schiffe von einem hoch entwickelten Computer über die zentrale taktische Konsole auf der Hauptbrücke des Primärrumpfes gesteuert. Nach der Schiffsentkopplung fragte der Computer Angriffsmuster und Ziele ab. Alternativ konnte ein ein erfahrener taktischer Offizier die drei Einzelschiffe halbautomatisch steuern, oder man schickte jedes der Schiffe mit einer Rumpfmannschaft in den Kampf.

Die entkopplungssquenz dauerte nur wenige sekunden und ließ sich genauso schnell wieder rückgängig machen.

Die Prometheus entstammte der Feder von Rick Sternbach.




Autor: viper64
Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

1155 Besucher seit 21.04.2016
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.