Terrestrische Werften USS Excelsior (1:?, Eaglemoss)

  • Terrestrische Werften USS Excelsior (Ab 2290)
  • Eaglemoss
  • 1:?
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Gemischt
  • Grau
  • Neu und original verpackt
  • OVP/Karton ist vorhanden
  • Das Modell ist unverkäuflich
 
Modell Terrestrische Werften USS Excelsior von Eaglemoss 1:? 2

USS Excelsior

Registrierung: NCC-2000
Klasse: Excelsior
Konstruktion: Flottenwerft San Francisco
Stapellauf: 2290
Länge: 467 Meter
Decks: 32
Besatzung: 500
Höchstgeschw.: Warp 9
Bewaffnung: Typ-8-Phaserbatterien, 3 Photonentorpedowerfer

Die USS Excelsior NX-2000 war der Prototyp der Excelsior-Klasse, eines neuen Schiffmusters, das entworfen wurde, um die alternde Constitution-Klasse zu ersetzen. Iher Haupptaufgabe war die eines Langstrecken-Forschungsschiffs.

Die Excelsior wies ein typisches Sternenflotten-Design mit getrennter Untertassen-und Hauptrumpfsektion, sowie 2 seitlich angebrachten Warpgondeln auf. Mit 467 m und 32 Decks war sie wesentlich größer als ein Schiff der Constitution-Klasse. Der elegant geschwungene Rumpf zählte zu ihren auffälligsten Erkennungsmerkmalen. Es war jedoch vor allem der experimentelle Transwarpantrieb, der die Excelsior von ihren Vorgängern unterschied.

Auf Grund diverser Missgeschicke und Pannen konnte man selbst jahre später noch keine erfolgreichen Transwarpflüge durchführen und die Excelsior wurde auf konventionellen Warpantrieb umgerüstet.

Trotz einer gewissen äußerlichen Ähnlichkeit gab es einige fundamentale Unterschiede zur Constitution-Klasse. So war der Warpkern sehr nahe am Bug montiert und füllte fast die gesamte Höhe des Hauptrumpfes aus, von Deck 12 bis Deck 31!
Außerdem gab es 2 getrennte Computerkerne, sodass Untertassen- und Hauptrumpfsektion nach einer Trennung vollkommen unabhängig operieren konnten. Zusätzlich zu den Torpedowerfern in Bug und Heck war das Schiff mit modernen Typ-8-Phaserbatterien bewaffnet.

Der erste Auftrag der Excelsior war eine 3-jährige Forschungsmission, bei der Gasplanetenanomalien im Beta-Quadranten katalogisiert werden sollten. Im Jahr 2293 befand sich die Excelsior auf dem Heimweg, als sie von einer Subraumschockwelle getroffen wurde - nur die blitzschnelle Reaktion von Capt. Sulu, der gerade noch rechtzeitig die Schilde aktivieren ließ, rettete das Schiff.

Für die Excelsior erstellten die effektkünstler David carson und Nilo Rodis-Jamero grobe Entwürfe, die sie an das Modellbauer-Team rund um Steve Gawelly und Bill George weitergaben.




Autor: viper64
Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

1265 Besucher seit 28.04.2016
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.