Citroen C-Métisse (1:18, Norev CITROEN Dealer Edition)

  • Citroen C-Métisse (Ab 2006)
  • Norev CITROEN Dealer Edition
  • 1:18
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Metall / Druckguss
  • Rot
  • Privatverkauf
  • Keine Angaben
  • Keine Angaben
  • Das Modell ist unverkäuflich
Limitierte Auflage
 

Ein faszinierender Prototyp aus der Autofabrik mit dem DoppelChevron.

Der CITROEN C-Métisse ( Métisse = Halbblut )

Das Modell von NOREV außergewöhnlich. Leider sind Motorhaube und Kofferraum nicht zu Öffnen. Aber wenn man das letzte Foto der Serie betrachtet, lohnt es sich nicht wirklich einen Blick unter die Motorhaube zu werfen.

Das Modell der Citroen Dealer Edition soll, nach unbestädigten Angaben, limitiert sein.

Ansonsten begeistert das Modell mit der Türfunktion und sehr vielen Details und steht dem Original in Nichts nach. Sogar die beiden Taschen sind an Bord. Versteckt in einem Hohlraum in der vorderen Karosserie zwischen Fußraum und Türen.

Die vorderen Türen sind manuell nach Oben zu Schwenken, danach betätigt man ( beim Modell ) einen kleinen Hebel im hinteren Teil des Unterbodens und die beiden hinteren Türen springen nach Außen und können dann manuell nach Oben geschwenkt werden.

Beim Original öffnen die Vordertüren mit einer Wischbewegung in Höhe der Seitenscheibe.
Verfasser: viper64

Der Citroën C-Metisse wurde auf der Paris Motor Show im Oktober präsentierte 2006 . Das Konzeptfahrzeug ist ein Grand Touring Coupé, die Kombination von Leistung, Sicherheit und Ökologie, dank eines Diesel-Hybrid-Energiesystem.

Es ist mit einem V6 HDi FAP 208 PS-Motor ausgestattet, der die Vorderräder antreibt. Zwei Elektromotoren, entworfen von TM4 Elektrodynamische Systeme , werden direkt in den Hinterrädern implantiert und jeweils eine einzige 400 Nm entwickelt und mit einer Leistung von 15 kW (20 PS) vervollständigen den Motor. Dieses System ermöglicht es der Durchgang einen 4-Rad-Antrieb zu haben, wenn die Fahrbedingungen es erfordern, die in Verbindung mit hydraulischen Suspension und die verschiedenen elektronischen Fahrhilfen , ermöglicht ein hohes Maß an aktiver Sicherheit zu empfangen.

Die Werte für Kraftstoffverbrauch und damit die Emissionen kontrolliert werden (kombiniert: 6,5 l / 100 km und CO2-Emissionen: 174 g / km) für ein Fahrzeug mit hervorragender Leistung (0 bis 100 km / h in 6 2 Sekunden bis 1 000 m Stand heraus in 25,4 s).
Quelle: fr.wikipedia.org, Übersetzung durch google.



Langestreckt duckt sich der Métisse auf die Straße und reckt alle vier nach oben öffnenden Flügeltüren gen Himmel. Bei einer Länge von 4,74 Meter bringt es das Coupé auf eine Höhe von 1,24 Meter und eine Breite von zwei Metern. Ein Radstand von drei Metern und der Entfall einer B-Säule machen den Innenraum dennoch geräumig und gut zugänglich.

Hier findet der Fahrer einen Arbeitsplatz vor, den einstellbare Pedale, Lenksäule und Sitzhöhe optimal einrichten lassen sollen. Alle Bedienelemente sind entweder an der feststehenden Lenkradnabe oder in direkter Nähe am Dachhimmel platziert, von wo auch die vorderen Kopfstützen abgehängt montiert wurden. Navi und Schalthebel finden sich in der Mittelkonsole wieder. Die drei weiteren Passagiere finden in lederbezogenen Sitzschalen Platz, die jeweils mit einem Bedienmodul für die Klimaanlage ausgestattet sind. Leder beherrscht auch die Oberflächen in den Gepäckabteilen - eines im Heck und zwei weitere hinter den Vorderrädern.

Kräftiger Diesel-Hybrid-Antrieb

Für Vortrieb sorgt im Métisse ein Diesel-Hybrid-Antrieb. Ein 208 PS starker Dreiliter-V6-Motor mit Partikelfilter treibt via Sechsgang-Automatik die Vorderräder an, während in den Hinterrädern zwei Elektromotoren mit je 15 kW und 400 Nm Drehmoment unterstützend zuarbeiten.

Aerodynamisch optimiert durch einen feststehenden und zwei ausfahrbare Heckspoiler sowie einen flachen Unterboden soll der C-Métisse so in 6,2 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen können und im Mittel nur 6,5 Liter auf 100 Kilometer konsumieren. Als Vmax gibt Citroen 250 km/h an. Im reinen Strombetrieb proklamiert Citroen eine Reichweite von drei Kilometer bei einer Geschwindigkeit von 30 km/h. Ansonsten greifen die Elektromotoren dem Selbstzünder nur im Beschleunigungsbetrieb oder wenn von der Fahrdynamikregelung Allradantrieb verordnet wird unter die Arme. Ihre Energie beziehen die Aggregate aus in der Fahrzeugmitte platzierten Batterien, die wiederum vom Selbstzünder oder durch zurückgewonnenen Energie beim Bremsen gespeist werden.

Damit die Passagiere vom Hightech-Treiben nicht ausgeschlossen bleiben, signalisieren im Innenraum verschiedene Lichteffekte den Betriebszustand der Motoren. Untermalt werden diese zudem durch Toneffekte, die bestimmte Handlungen des Fahrers begleiten.

Zur weiteren Ausstattung des nur rund 1.400 Kilogramm schweren Métisse zählen eine hydropneumatische Federung, 20 Zoll große Leichtmetallräder mit Zentralverschluss und Reifen der Dimension 255/40 sowie LED-Scheinwerfer mit Kurvenlichttechnik.
Quelle: auto motor und sport




Autor: viper64
Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

1552 Besucher seit 03.02.2016
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.