Chevrolet Corvette C1 (1:18, AUTOart)

  • Chevrolet Corvette C1 (Ab 1954)
  • AUTOart
  • 1:18
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Metall / Druckguss
  • Rot
  • Tadelloser Zustand / Neuwertig
  • OVP/Karton ist vorhanden
  • Das Modell ist unverkäuflich
 
Modellauto Chevrolet Corvette C1 von AUTOart 1:18 2

Die erste Corvette wurde 1953 auf der „Motorama“ im New Yorker Hotel Waldorf Astoria vorgestellt. Das Publikum reagierte sehr positiv und ein halbes Jahr danach begann die Serienproduktion.

Das Auto hatte eine Karosserie aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Ursprünglich wurden drei Karosserievarianten als Prototypen gebaut: Der Roadster wurde die Corvette, der Fastback ging nicht in Serie und aus dem Sportsback wurde der Chevrolet Nomad.

Bereits sechs Monate nach der ersten Präsentation lief am 30. Juni 1953 die Serienfertigung an. 1954 wurde die Produktion nach St. Louis (Missouri) verlegt. Die erste Corvette wurde ab 1953 in begrenzter Stückzahl gebaut, anfangs waren es nur etwa 300 Exemplare pro Jahr. Einige davon wurden von Projekt-Ingenieuren, General-Motors-Managern und einigen ausgewählten Schauspielern und anderen Prominenten übernommen.

Einer der Gründe für die geringe Stückzahl von nur rund 300 Stück dürfte unter anderem die problematische Fertigung der Kunststoffkarosserie gewesen sein. Auch war der nur 150 PS starke Sportwagen nicht schneller und dennoch teurer als die prestigeträchtigeren Modelle von Jaguar und Cadillac. So konnte Chevrolet im ersten Jahr nicht einmal die Hälfte der Produktion verkaufen. Es fehlte ein hubraumstarker V8-Motor mit genügend Leistung.

Die Rettung für die Corvette brachte Chevrolets ab 1955 verfügbarer neuer „Small-Block“-Motor mit acht Zylindern. Auserdem wurden Scheibenbremsen eingebaut, eine Saugrohreinspritzung und eine schärfere Nockenwelle, um die Motorleistung zu steigern. Die Premierenfeier der überarbeiteten Corvette wurde 1956 wieder im New Yorker Hotel Waldorf Astoria ausgerichtet. Im Jahr 1958 stiegen die Corvette-Verkaufszahlen auf über 9.000 Einheiten – genug, um erstmals schwarze Zahlen zu erwirtschaften.

Das Modell von AUTOart zeichnet sich durch sehr schöne Details und einen tollen Gesamteindruck aus. Die Lackierung ist fehlerfrei und besonders der mototraum macht Freude beim betrachten.
Die Unterschiede zwischen dem Modelljahrgang 1953 (weisses Modell in der gleichen Rubrik) und 1954 wurden schön umgesetzt.




Autor: Oldtimer
Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

330 Besucher seit 19.07.2023
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.