Dassault Mirage III C (1:72, Hobby Master)

  • Dassault Mirage III C (Ab 1956)
  •  
  • Hobby Master
  • 1:72
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Metall / Druckguss
  • Grau
  •  
  • Online Händler
  •  
  • Neu und original verpackt
  • OVP/Karton ist vorhanden
  • Das Modell ist unverkäuflich
 

Die Mirage III (frz. für Luftspiegelung) ist ein einstrahliges Jagdflugzeug des französischen Herstellers Dassault Aviation. Es wurde in 32 Varianten gebaut, von denen einige bis zur Gegenwart noch als Abfangjäger und Mehrzweckkampfflugzeuge im Einsatz stehen.

Der Allwetterabfangjäger Mirage IIIC war die erste voll operationsfähige Variante, die im Oktober 1960 mit dem Cyrano-II-Radar flog. Die französische Luftwaffe Armée de l’Air beschaffte 95 Stück dieser Bauart.

Im Rumpf integrierte Rohrwaffen

• 2 × 30-mm-Revolverkanone GIAT DEFA 552 mit je 125 Schuss

AußenlaststationenBearbeiten

Kampfmittel bis zu 4000 kg an fünf Außenlaststationen unter den Tragflächen und dem Rumpf

Luft-Luft-Lenkflugkörper

• 2 × Startschienen für je 1 × Matra R.550 „Magic 1“ – infrarotgesteuert für Kurzstrecken

• 1 × Startschiene für Matra R.530 (Radar) – radargelenkt für Kurzstrecken

• 1 × Startschiene für Matra R.530 (IR) – infrarotgesteuert für Kurzstrecken

• 2 × Startschienen für Rafael Shafrir 2 – infrarotgesteuert für Kurzstrecken

• 2 × LAU-7/A-Startschienen für je 1 × Ford AIM-9P-5 „Sidewinder“ – infrarotgesteuert für Kurzstrecken

• 2 × Bofors/Saab HM-55S „Falcon“ (als RB-27 in Lizenz hergestellte amerikanische Hughes AIM-26B „Falcon“) – halbaktiv radargelenkt für Kurzstrecken

• 2 × Bofors/Saab HM-58S „Falcon“ (als RB-28 in Lizenz hergestellte amerikanische Hughes AIM-4C „Falcon“) – infrarotgesteuert für Kurzstrecken[8]

Luft-Boden-Lenkflugkörper

• 1 × Aérospatiale AS.30 „Noras“ (Flz Lwf LB-GG) – funkferngesteuerter Luft-Boden-Lenkflugkörper

Ungelenkte Luft-Boden-Raketen

• 2 × Raketenwerfer MATRA 155 für je 18 × ungelenkte SNEB-Luft-Boden-Raketen; Kaliber 68 mm

• 2 × Raketenwerfer MATRA 116M für je 19 × ungelenkte SNEB-Luft-Boden-Raketen; Kaliber 68 mm

• 2 × Raketenwerfer Matra JL-100 mit je 18 × ungelenkten SNEB-Luft-Boden-Raketen, Kaliber 68 mm; kombiniert mit einem Abwurftank für 250 Liter (66 US gallons) Kerosin

• 2 × Raketenwerfer TBA 100-4 (F3) für je 4 × ungelenkte SNEB-Luft-Boden-Raketen; Kaliber 100 mm

Ungelenkte Bomben


• 6 × SAMP EU2 (250-kg-Freifallbombe; analog Mk.82)

• 3 × SAMP T200 (400-kg-Freifallbombe; analog Mk.83)

• 1 × SAMP BL4 (1000-kg-Freifallbombe; analog Mk.84)

• 1 × 30-6-M2-Waffenträger mit 18 × Thomson-Brandt BAT-120 (34-kg-Splitterbombe)

• 1 × 30-6-M2-Waffenträger mit 18 × Thomson-Brandt BAP-100 (32,5-kg-Anti-Startbahn-Bombe)

• 1 × CEA AN-52 (freifallende 455-kg-Nuklearbombe; Sprengkraft 25 Kilotonnen)

Zusatzbehälter

• 2 × abwerfbarer Zusatztank für 625 Liter Kerosin

• 2 × abwerfbarer Zusatztank für 1300 Liter Kerosin

• 1 × abwerfbarer Zusatztank für 1700 Liter Kerosin

• 1 × Infrarot-Aufklärungsbehälter Förenade Fabriksverken (FFV) Red Baron (auch als LIRAS bezeichneter Behälter mit IR-Line-Scanner)

Quelle: Wikipedia

Autor: viper64


Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr
126 Besucher seit 18.01.2024
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.