Voth Stadtschiff (1:?, Eaglemoss)

  • Voth Stadtschiff (Ab 24)
  • Eaglemoss
  • 1:?
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Metall / Druckguss
  • Grau
  • Lokaler Händler (EDEKA Fuchs)
  • Keine Angaben
  • Keine Angaben
  • Das Modell ist unverkäuflich
 
Modell Voth Stadtschiff von Eaglemoss 1:? 2

Typ: Voth-Stadtschiff
Ort: Delta-Quadrant
Länge: 11.000m
Antrieb: Transwarp
Bewaffnung: Dämpfungsfeld

Bei diesem Modell wird die Problematik mit einem einheitlichen Maßstab verständlich. Welchen Maßstab hätte man sollen bei der Sammlung ansetzen? 1:200? Dann wäre dies Modell 5,5 Meter lang!! Wo sollte man so ein Modell unterbringen? Und erst die Kosten :-))) Und ein kleinerer Maßstab? 1:600? Dann wären Raumschiffe mit 15m Länge gerade mal 2,5cm groß. Da bräuchte man eine Lupe und Details wären nicht mehr herausarbeitbar.

Also ist der Mischmasch an Maßstäben bei dieser Sammlung wohl oder übel gerechtfertigt.

Nun was zum Stadtschiff der Voth.

Wie der Name bereits erahnen läßt, handelt es sich dabei um eine Art fliegende Kolonie, die alle Merkmale einer Großstadt besaß. Trotz der außergewöhnlichen Größe war deutlich zu erkennen, daß es sich um ein Raumschiff handelte- mit seiner pfeilförmigen Spitze, die sich auf beiden Seiten nach hinten hin verbreiterte und an dessen Ende der Hauptantriebsreaktor lag.

Entlang des Rumpfes leuchteten grüne und blaue Energiesignaturen. Das Stadtschiff beherbergt das Ministerium der Ältesten-das Regierungsgremium der Voth.

Tatsächlich lebte wohl der Großteil des Volkes auf diesem Schiff.

Die auf dem Stadtschiff genutzte Technologien waren allem, was die Sternenflottenraumschiffe im 24. Jahrhundert zu bieten hatten, weit überlegen. Die beeindruckendste Leistung war wohl der Transwarpantrieb, der es dem riesigen Raumschiff erlaubte ungeheure Strecken praktisch ohne Zeitverlust zurückzulegen. Selbst der Transwarpantrieb der Borg war diesem Antrieb unterlegen. Die Voth konnten ansatzlos zwischen Transwarp- und Warpgeschwindigkeit wechseln.

Im Inneren gab es eine Art Thronsaal, auf dessen reich verziertem Stuhl der Minister seinen Platz hatte. in dem abgedunkelten Raum stand auch ein großer Tisch, auf dem "Beweise" vorgelegt und diskutiert wurden, bis über das Thema ein Urteil gefällt wurde.

Beim Aufeinandertreffen mit der VOYAGER tarnte sich das riesige Schiffe mittels einer Raumverschiebung und konnte so die VOYAGER überraschen. Trotz aktivierter Schilde wurde die VOYAGER gekapert und in eine riesige Halle gebeamt.
Sobald sich die VOYAGER im Inneren befand, wurde ein Dämpfungsfeld aktiviert, das der VOYAGER sämtliche Energie entzog. Antrieb, Schilde und Waffen waren vollständig stillgelegt.
Lieutenant Tom Paris gelang es zwar kurz, die Blockierung vom Maschinenraum aus aufzuheben, dann scheiterte auch dieser Versuch, die Kontrolle zurück zu gewinnen.

Der Entwurf des Voth Stadtschiffes entstammte, als mal wieder, der Feder von Rick Sternbach, der unzählige Raumschiffe für Star Trek entwarf.

Die letzten beiden Bilder zeigen den ersten und zweiten Entwurf Sternbachs, die nicht zum Tragen kamen. Hier sieht man deutlich die Kulisse einer modernen Großstadt aus dem eigentlichen Raumschiff herausragen. Im Vordergrund sieht man ganz, ganz klein die VOYAGER im Verhältnis zu dem 11.000m langen Stadtschiff.




Autor: viper64
Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

696 Besucher seit 11.09.2017
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.