Boeing F/A-18F Super Hornet (1:200, Herpa Wings)

  • Boeing F/A-18F Super Hornet (Ab 1997)
  • Herpa Wings
  • 1:200
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Metall / Druckguss
  • Grau
  • Neu und original verpackt
  • OVP/Karton ist vorhanden
  • Das Modell ist unverkäuflich
 
Modell Boeing F/A-18F Super Hornet von Herpa Wings 1:200 2

Mit diesem Modell befasst sich aktuell die deutsche Luftwaffe.

Diese beabsichtigt kurzfristig ihre Tornado-Flotte auszumustern. Ersetzt werden sollen die Tornados durch neue Eurofighter und durch zwei Varianten der F-18. Eine dieser beiden Varianten soll die F/A-18F Super Hornet sein.

Der Beschaffungsprozess ist aber mitnichten abgeschlossen. Vielmehr herrscht über die neuen Flugzeuge der Luftwaffe derzeit Streit.
Die Luftwaffe möchte möglichst schnell bereits erprobte Flugzeuge einflotten.
Die deutsche Rüstungsindustrie möchte die Aufträge im eigenen Lande sehen.
Frankreich möchte als Partner des FCAS (Future Combat Air System), welchem auch Spanien und Deutschland angehören, dass kein US-Waffensystem gekauft wird.
Die USA wollen, dass die Luftwaffe ein US-Waffensystem kauft. Die USA sind ohnehin der Meinung, dass sich Deutschland an den NATO-Zielen nicht nachhaltig genug beteiligt.

Es bleibt abzuwarten, ob die F/A-18 zur Luftwaffe stoßen wird.

Entwickelt wurde sie als Mehrzweckkampfflugzeug für den (Flugzeug-)Trägereinsatz.

Die Super Hornet stellt eine umfassende Neuentwicklung der Hornet dar. Die Super Hornet ist um etwa 30 % größer und erheblich leistungsfähiger. Begonnen wurde die Entwicklung noch von McDonnell Douglas. 1997 übernahm Boeing McDonnell Douglas und entwickelte sie bis zur Serienreife.

Die Bezeichnung "F" steht für Jagdflugzeug (Fighter); "A" steht für Erd- oder Seekampfflugzeug (Attack).

In den 1980er Jahren suchte die US-Marine einen Ersatz für ihre F-4 Phantom II und für die F-14 Tomcat. Die F-18 Hornet trat schließlich deren Nachfolge an.

Im Verhältnis zur Hornet erzielt die Super Hornet deutlich höhere Reichweiten. Auch ist die Super Hornet in der Lage mit deutlich höherem Landegewicht auf einem Flugzeugträger zu landen. Trotzdem sind 90 % der wartungskritischen Teile identisch mit denen der Hornet.

Bei der Super Hornet wurde Wert auf eine geringere Radarsignatur gelegt.
Es wurden mehr radarabsorbierende Materialien verwendet. Die Oberfläche wurde im Hinblick auf die Radarsignatur optimiert. Zusätzlich wurden Wartungsklappen mit einem Sägezahnmuster versehen, was zu einer Verminderung des Radarechos führt.




Autor: C209
Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

338 Besucher seit 21.07.2023
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.
  • Schreibe jetzt einen ersten Kommentar zu diesem Modell!
    Jeder Kommentar kann von allen Mitgliedern diskutiert werden. Es ist wie ein Chat.
    Erwähne andere Modelly-Mitglieder durch die Verwendung eines @ in deiner Nachricht. Sie werden dann automatisch darüber informiert.