Mercedes-Benz 500K Spezialroadster (1:24, CMC)


  • Mercedes-Benz 500K Spezialroadster (Ab 1936)
  •  
  • CMC
  • 1:24
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Blau (Glänzend)
  • M-002B
  • Nicht limitiert / Unbegrenzte Auflage
  •  
  • Neu und original verpackt
  • OVP/Karton ist vorhanden
  • Das Modell ist unverkäuflich
Besuche unseren Modelly.shop
 
Ein starkes Stück rassig - luxuriös - elegant
Der Mercedes-Benz 500 K Spezialroadster

Flair und Luxus von Hollywood war in den 30er Jahren auch Motivation im Daimler-Benz Areal in Stuttgart-Sindelfingen. Schwungvoll demonstrierte der Spezialroadster symbolhaft die damalige neue Richtung.
Die Konstruktion des 500 K von Hans Nibel schlug 1934 alle hier vorhandenen Maßstäbe. 3,27 Meter betrug die Länge der vorderen Kotflügel und gabt diesem Fahrzeug die einmalig fließende Form. Der hohe Basispreis von 28.000,- Reichsmark beeinflußte den Verkauf, doch wurden immerhin zwischen 1934 und 36 vom Spezialroadster und Sportroadster 354 Exemplare verkauft.
Die Tradition der weltberühmten S und SS Modelle setzte der 500 K fort, zwar nicht so urwüchsig aber viel eleganter, komfortablere und ebenso leistungsfähig. Die Firma Daimler war- bevor sie sich im Juni 1926 mit Benz zusammenschloss - zweifelsfrei die erste, die serienmäßig Autos mit Kompressoren ausrüstete. Den Kompressor - Typ 500 K gab es mit verschiedene Karosserien, hauptsächlich mit sportlichen Charakter.
Bei der 2000 km Deutschlandfahrt 1934 waren zwei 500 K die Gewinner von Goldmedaillen. Professor Rudolf Uhlenhaut von Daimler-Benz fuhr einen davon zum Sieg. Prinzessin Cherwachidze erhielt 1936 für den 500 K Spezialroadster beim Concours d'Elegance in Cannes den Grand Prix d'Honneur. Wir finden als Besitzer des 500 K König Ghasi von Irak und den argentinischen Zinnkönig Miguel Abreu. 1995 war der königsblaue 500 K Spezialroadster des Japaners Naohiro Ihsikawa "best of show" bei der Automobile Classique et Louis Vuitton beim Concours d'Elegance in Paris.

. Das Modell ist aus ca 230 Teile handgefertigt
. Aufklappbarer Rücksitz, alle Sitze echtem Lederbezug
. Doppelseitig zu öffnende Motorhaube und Türen
. Detaillierter Motor und Chassis
. Kühlergrill und Luftschlitze aus Fotoätzteile und Metallrahmen
. Ca 30 formgebende Zierleisten
. Speichenräder mit Weisswandreifen und farblich abgestimmte Naben

Autor: Stirling

*Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

628 Besucher seit 29.07.2012

Passende aktuelle Angebote von unseren Partnern