Honda NSX NA1 (1:18, Umbau)


  • Honda NSX NA1 (Ab 1990)
  •  
  • Revell Umgebautes Modell
  • 1:18
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Drag/Orange (Glänzend)
  • BBS Felgen/4 Rohr-Endrohre
  • Nicht limitiert / Unbegrenzte Auflage
  •  
  • Tadelloser Zustand / Neuwertig
  • OVP/Karton ist vorhanden
  • Das Modell ist unverkäuflich

zur Modellgruppe... Kommentieren
Besuche unseren Modelly.shop
 
Honda NSX



NSX bezeichnet einen zwischen 1990 und 2005 in verschiedenen Versionen angebotenen zweisitzigen Mittelmotor-Sportwagen von Honda. In Nordamerika und Hongkong wurde er unter dem Markennamen Acura verkauft. Rennversionen des Wagens wurden mit Werksunterstützung allerdings auch noch bis Ende 2009 im Motorsport eingesetzt. Der NSX gilt in mehrfacher Hinsicht als technischer Vorreiter: Er ist das erste Serienkraftfahrzeug, das weitgehend aus Aluminium gebaut wurde, das sowohl eine vollelektronische Servolenkung als auch eine elektronische Drosselklappen-Steuerung hat (Drive-by-Wire) und das über einen bis 8000 min−1 drehenden V6-Motor mit Titan-Pleueln und Platin-Zündkerzen verfügt.


NSX NA1 (1990–1997) [Bearbeiten]
Die erste ab August 1990 verkaufte Modellversion (Code NA1) hatte einen quer zwischen Fahrgastzelle und Kofferraum eingebauten 3,0-Liter-DOHC-V6-Saugmotor mit 90 Grad Zylinderbankwinkel (Motorcode C30A; eine Weiterentwicklung der bereits ab 1985 in Honda- und Rover-Modellen eingesetzten C-Motorenfamilie), vier Ventilen pro Zylinder, programmgesteuerter Benzineinspritzung (PGM-FI), 201 kW (274 PS), 284 Nm Drehmoment (Prospektangabe Honda-Deutschland), einer Höchstdrehzahl von 8000 min−1 und – erstmals bei einem außerhalb Japans angebotenen Honda-Modell – einer durch Öldruck gesteuerten, variablen Ventilsteuerung (VTEC). Das erste DOHC-VTEC hatte Honda bereits 1989 im ausschließlich in Japan erhältlichen Integra eingesetzt. Die Kraft des NSX-Motors wurde über eine Zweischeibenkupplung und ein 5-Gang-Schaltgetriebe übertragen. Die 6-in-2-Auspuffanlage enthielt zwei geregelte Katalysatoren. Von Beginn an wurde in allen Modellversionen ein 4-Kanal-ABS verwendet, das jedes Rad individuell kontrollieren und regeln kann. Nach Werksangaben sollte es für ein präziseres Handling bei einer Vollbremsung sorgen.


NSX
Hersteller: Honda
Produktionszeitraum: 1990–2005
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, zweitürig
Motoren: Ottomotoren:
3,0 l V6 (188/201 kW)
3,2 l V6 (206 kW)
Länge: 4405–4430 mm
Breite: 1810 mm
Höhe: 1170–1175 mm
Radstand: 2530 mm
Leergewicht: 1392–1460 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Autor: Mercy1970

*Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

516 Besucher seit 27.09.2012

Passende aktuelle Angebote von unseren Partnern