Porsche 911 turbo bb Buchmann Polaroid-Streifen (1:43, AMR)


  • Porsche 911 turbo bb Buchmann Polaroid-Streifen (Ab 1976)
  •  
  • AMR
  • 1:43
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Polaroid-Streifen (Glänzend)
  • Buchmann Polaroid-Streifen
  • Nicht limitiert / Unbegrenzte Auflage
  •  
  • Keine Angaben
  • Keine Angaben
  • Das Modell ist unverkäuflich

zur Modellgruppe... Kommentieren
Besuche unseren Modelly.shop
 
911Targa Streifen Porsche Buchmann, offen aus dem Film Car Nepping Polaroid-Streifen

Technische Daten Hubraum 2992 ccm,
6 Zylinder
Leistung 260 PS (191 kW)
Höchstgeschw. 245km/h
Beschleunigung
(0 - 100 km/h) 5,6s
Getriebe 4-Gang Schalter
Treibstoff Benzin oder Alkohol
Verbrauch (l/100km) 15,3 (Stadt)
8,1 (außerorts)
13,8 (gesamt)
Tankinhalt 80l
Leergewicht 1.335kg
Modell: PORSCHE Buchmann Turbo
Carrera kennt dieses Auto
So sah er aus, mein Traum in den späten 70er Jahren. Es war Liebe auf den ersten Blick, als ich diesen Turbo das erstemal sah in dem Film "Carnapping".
Der Buchmann Turbo Targa war mit allem was damals gut und teuer war ausgestattet. Und teuer war er wirklich. Mit allem Schnickschnack kostete er satte 130.000.- DM und war damit fast 60.000.- DM teurer als ein "normaler" Turbo. Das besondere war, das der Turbomotor in einem Targa verbaut wurde, denn ein Targa bot Porsche nicht an mit einem Turbo.
Zur Ausstattung:
Ja sogar ein Autotelefon hatte er! Und das kostete alleine schon 18.000.-DM !!! Dazu gab es noch elektrische Fensterheber (Kostenpunkt-unfaßbare 1800.-DM).
Der Einbau des Turbomotors, sowie dem entsprechenden Getriebes und den notwendigen Änderungen an Bodengruppe und Elektrik verschlangen weitere 7500.-DM. Die Vertsärkung der Targa-Fahrgastzelle schlug mit 4100.-DM zu Buche. Der Motor selbst kostete schlappe 26.000.-DM, das Turbo-Getriebe dazu für 6400.-DM.
Im Innenraum waren samtige dunkelblaue Scheel-Schalensitze verbaut(4000.-DM), und beschallt wurde man von einer sündhaft teuren (4400.-DM) Blaupunkt-Stereoanlage,inkl. 4 Pioneer Lautsprechern und einem Verstärker von 2x10 Watt.

Geschwindikeit ist keine Hexerei, und schon gar nicht mit einem 260 PS starken Triebwerk. 5,6 Sek waren nur 2 Zehntel langsamer als im Turbo-Coupe. Das Mehrgewicht von fast 130 kg machte sich allerdings schon bemerkbar, denn die Höchstgeschwindikeit war fast 20km/h geringer als beim Serienporsche. Doch mit 245 km/h war man schon reichlich gut unterwegs, und Gegner fanden sich nur schwer.
Die von Polaroid aufgebrachte Regenbogenlackierung, stand dem Porsche excellent und betonte seine Rundungen noch deutlicher.
Der Verbrauch war natürlich schon heftig, vor allem dann, wenn man dem Turbo die Sporen gab. 20 Liter Super durften es dann schon sein. Das optional angebotene 5 Gang-Getriebe verbesserte diese Werte übrigens kaum.
Das der Buchmann Porsche ein Traum blieb, war der Vernunft des Autors zuzuschreiben. Denn ich kaufte mir 1986 lediglich einen "gewöhnlichen" VW Porsche.

Weitere Details Fahrzeugklasse Sportwagen
Neupreis (brutto,ca.) 50.000,0 EUR

Autor: Ferryp

*Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

909 Besucher seit 10.07.2012

Passende aktuelle Angebote von unseren Partnern