Sternenflotte der Vereinigten Erde NX-ALPHA (1:?, Eaglemoss)


  • Sternenflotte der Vereinigten Erde NX-ALPHA (Ab 2143)
  •  
  • Eaglemoss
  • 1:?
  • Standmodell / Unangetrieben
  • Metall / Druckguss
  • Grau (Matt)
  • Nicht limitiert / Unbegrenzte Auflage
  •  
  • Lokaler Händler (EDEKA Fuchs)
  •  
  • Keine Angaben
  • Keine Angaben
  • Das Modell ist unverkäuflich
Besuche unseren Modelly.shop
 
Die NX-ALPHA war das erste Raumschiff der Erde, das die Warp-2-Barriere durchbrach. Der Rekordflug von Testpilot A.G.Robinson fand im Jahr 2143 statt, knapp 80 Jahre, nachdem die PHOENIX Warp 1 erreicht hatte.

In den Jahren nach dem erfolgreichen Überlichtgeschwindigkeitsflug der PKOENIX wurde die United Earth Probe Agency mit der Sternenflotte fusioniert und man startete das Warp-5-Programm. Das Ziel war ein Antrieb, der Warp 5 erreichen konnte.

Zu den wichtigsten Wissenschaftlern für dieses Projekt gehörten Dr. Zefran Cochrane, Entwickler und Pilot der PHOENIX, Dr. Tasaki und Dr. Henry Archer, der Vater von Jonathan Archer, dem späteren Captain der ENTERPRISE NX-01.

Der Warp-5 Komplex befand sich in Bozeman, Montana, an dem Ort, an dem die PHOENIX gebaut und gestartet wurde. Das Projekt wurde von Vulkanier beaufsichtigt.

Das Projekt ging nur langsam voran. Cochrane setzte sich zu Ruhe, Henry Archer starb 2124 am Clarke-Syndrome. 2143 war der Prototyp der NX-ALPHA bereit für den ersten Flug.
Die beiden letzten Kandidaten der Bewerber für den Testflug waren Robinson und Jonathan Archer.
Archer gab alles für den Flug, wurde aber zugunsten Robinsons übergangen.

Nachdem die NX-ALPHA gestartet war und die Erdumlaufbahn verlassen hatte, kam es zu Schwierigkeiten mit der Warpfeldstabilisierung, was den Warp-2-Flug verzögerte. Nachdem die Probleme behoben wurde erreichte Robinson Warp 2. Jedoch fiel die Warpfeldintegrität plötzlich auf 20% zurück und statt auf Unterwarpgeschwindigkeit zu gehen beschleunigte Robinson weiter bis Warp 2,2. In der Nähe vom Jupiter kam es dann zum Bruch des Warpfeldes und die NX-ALPHA explodierte. Robinson konnte sich, als erster Mensch überhaupt bei Warp, mit einer Rettungskapsel in Sicherheit bringen.

Nach seiner Rückkunft machte er einen Entwicklungsfehler im Warpantrieb für den Verlust der NX-ALPHA verantwortlich und forderte die Einstellung des NX-Programms.

Robinson und Archer, die sich zuerst uneinig über den Fehler waren ( was bis hin zur körperlichen Auseinandersetzung führte ), wurden sich einig und kaperten die NX-BETA und führten erfolgreich einen Warp 2,5-Flug durch.

Der Warpantrieb funktionierte! 2145 durchbrach Commander Duvall die Warp-3-Barriere.
Der Erfolg des NX-Programms führte zum ersten Warp-5-Antrieb und zur Indienststellung der
ENTERPRISE NX-01.

Autor: viper64

*Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr

64 Besucher seit 03.05.2018

Passende aktuelle Angebote von unseren Partnern